Danzig - An der Mottlau
Dom in Königsberg
Nidden - Thomas Mann Haus
Riga
Tallinn
Tallinn City
St. Petersburg
St. Petersburg - Winterpalast mit Ermitage
Danzig - Langer Markt
Danzig - An der Mottlau
Danzig - Neptunbrunnen
Danzig Artushof
Danzig - An der Mottlau
Oberländischer Kanal
Oberländischer Kanal
Königsberg - Fischdorf am Pregel
Kaliningrad - Christi-Erlöser-Kathedrale
Königsberger Dom
Kaliningrad - Straßencafé im Fischdorf
Kaliningrad
Orgel im Königsberger Dom
Kurische Nehrung - in Nidden
Kurische Nehrung - Hafen von Nidden
Nidden - Thomas Mann Haus
Kurische Nehrung
Düne auf der Kurischen Nehrung
Kurenwimpel
Kurische Nehrung
Ostseestrand auf der Kurischen Nehrung
Kurenkahn auf dem Kurischen Haff
Klaipeda - Straßencafés
Klaipeda - Theaterplatz
Klaipeda - Denkmal
Klaipeda - Ännchen von Tharau
Litauen - Berg der Kreuze
Litauen - Berg der Kreuze
Lettland - Schloss Rundale
Riga Altstadt
Riga - Jugendstil
Riga am Abend
Riga - Nationaloper
Riga - Jugendstil
Rigaer Dom
Tallinn
Tallinn
Tallinn - Rathausplatz
Tallinn - Domberg
Tallinn - Altstadt mit Domberg
Estland - Gut Palmse
St. Petersburg
St. Petersburg - Winterpalast mit Ermitage
Sommerresidenz Peterhof
St. Petersburg - Blutskirche am Gribojedov - Kanal
St. Petersburg - Klappbrücke an der Newa
Peterhof
Danzig - Langer Markt
Danzig - An der Mottlau
Danzig - Neptunbrunnen
Danzig Artushof
Danzig - An der Mottlau
Oberländischer Kanal
Oberländischer Kanal
Königsberg - Fischdorf am Pregel
Kaliningrad - Christi-Erlöser-Kathedrale
Königsberger Dom
Kaliningrad - Straßencafé im Fischdorf
Kaliningrad
Orgel im Königsberger Dom
Kurische Nehrung - in Nidden
Kurische Nehrung - Hafen von Nidden
Nidden - Thomas Mann Haus
Kurische Nehrung
Düne auf der Kurischen Nehrung
Kurenwimpel
Kurische Nehrung
Ostseestrand auf der Kurischen Nehrung
Kurenkahn auf dem Kurischen Haff
Klaipeda - Straßencafés
Klaipeda - Theaterplatz
Klaipeda - Denkmal
Klaipeda - Ännchen von Tharau
Litauen - Berg der Kreuze
Litauen - Berg der Kreuze
Lettland - Schloss Rundale
Riga Altstadt
Riga - Jugendstil
Riga am Abend
Riga - Nationaloper
Riga - Jugendstil
Rigaer Dom
Tallinn
Tallinn
Tallinn - Rathausplatz
Tallinn - Domberg
Tallinn - Altstadt mit Domberg
Estland - Gut Palmse
St. Petersburg
St. Petersburg - Winterpalast mit Ermitage
Sommerresidenz Peterhof
St. Petersburg - Blutskirche am Gribojedov - Kanal
St. Petersburg - Klappbrücke an der Newa
Peterhof

01.09.-12.09.2020

12 Tage

   Preis ab 1.559,- €

Reisebeschreibung

1. Tag: Anreise nach Danzig
Busreise vorbei an Berlin und Posen nach Danzig, wo Sie gegen 21.00 Uhr Ihre Zimmer im zentral an der Altstadt gelegenen „Novotel Centrum Gdansk“ beziehen. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Danzig & Oberländischer Kanal
Nach dem Frühstück geht es mit Ihrem Stadtführer zu Fuß ab Hotel durch die prächtig restaurierte Altstadt von Danzig. Ihr Weg führt über den Langen Markt mit dem Rathaus, am Krantor, einem der mächtigsten Hebewerke im Mittelalter durch die malerische Frauengasse zur Marienkirche, der größten aus Ziegelsteinen errichteten Kirche der Welt. Anschließend geht es von Danzig aus nach Osten zur Fahrt auf dem Oberländischen Kanal, einer ingenieurtechnischen Meisterleistung des 19. Jahrhunderts. Hier überwinden die Schiffe auf der Strecke zwischen Buchwalde und Elbing den Höhenunterschied zwischen dem Ermland und dem Oberland durch das sogenannte Aufschleppen über Rollberge. Danach erreichen Sie den polnisch-russischen Grenzübergang und gegen Abend Königsberg, das heutige Kaliningrad.

3. Tag: Königsberg
Stadtrundfahrt durch die ehemalige ostpreußische Provinzhauptstadt. Sie besichtigen die historischen Sehenswürdigkeiten wie den wiedererrichteten Dom mit dem Kantgrab, das Königstor und andere. Gleichzeitig erleben Sie eine Stadt, die in einem rasanten Wandel steht. Der Bauboom der letzten Jahre hat das Gesicht der Stadt in kurzer Zeit nachhaltig verändert. Ein Höhepunkt erwartet Sie im Königsberger Dom bei einem Orgelkonzert. Das in Deutschland gefertigte Instrument gehört zu den größten im ganzen Ostseeraum. Bei einer Bootsfahrt auf dem Pregel bis in den Königsberger Hafen hinein erleben Sie das Stadtpanorama von der Wasserseite aus. Abendessen und Übernachtung in Königsberg.

4. Tag: Kurische Nehrung
Nach dem Frühstück Weiterreise auf die Kurische Nehrung. Die ca. 100 km lange Landzunge trennt das Kurische Haff von der Ostsee und ist geprägt durch eine einzigartige Dünenlandschaft. Bei Rossitten besuchen Sie die Feldstation „Fringilla“ der Vogelwarte von Prof. Thienemann, einst die erste ornithologische Beobachtuingsstation der Welt. Anschließend unternehmen Sie einen Spaziergang auf die Epha-Düne, eine der höchsten noch wandernden Dünen Europas. Anschließend passieren Sie den russisch-litauischen Grenzübergang auf der Kurischen Nehrung und erreichen Nidden. Das ehemalige Fischerdorf am Kurischen Haff ist heute der wohl bekannteste Ferienort Litauens und die Perle der Kurischen Nehrung. Die einzigartige Natur zog in der Vergangenheit viele Künstler an. Einer der prominentesten Besucher war Thomas Mann, der sich hier ein Ferienhaus errichten ließ. Nach dem Abendessen unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang vom Hotel zum Hafen, wo Sie Ihr Kapitän zu einer Sonnenuntergangs-Schifffahrt auf dem Kurischen Haff erwartet. Sie erleben das beeindruckende Panorama der Wanderdünen auf der Kurischen Nehrung von der Wasserseite aus. Übernachtung in Nidden.

5. Tag: Klaipeda, Berg der Kreuze & Schloss Rundale
Fahrt über die Kurische Nehrung und mit der Fähre über das Memeler Tief nach Klaipeda, das einstige deutsche Memel. Hier unternehmen Sie einen Rundgang durch die hübsch renovierte Altstadt. Am Theaterplatz ist der Simon-Dach-Brunnen mit der Figur Ännchens von Tharau eines der beliebtesten Fotomotive der Stadt. Anschließend Weiterreise nach Norden. Kurz vor der lettischen Grenze besuchen Sie einen Ort von ganz besonderer Stille – den Berg der Kreuze. Dieser mit tausenden Holzkreuzen bedeckte Hügel ist der wichtigste Wallfahrtsort der katholischen Litauer und war zu Sowjetzeiten auch stets ein Zeichen des Widerstandes gegen die Fremdherrschaft. Anschließend besuchen Sie in Lettland das Schloss Rundale, die größte Barockanlage des Baltikums und der einstige Sitz der Kurländischen Herzöge. Gegen Abend erreichen Sie Riga, Abendessen und Übernachtung in Riga.

6. Tag: Riga
Stadtführung durch die lettische Hauptstadt, die sich zu beiden Ufern der Daugava (Düna) erstreckt. In der in einer großen Zeit als mächtige Hansestadt und Zentrum des baltischen Ordensstaates geprägten reichen Architektur der Rigaer Altstadt sind viele Baudenkmäler zu bewundern. Besondere Bedeutung in der Architektur von Riga hat der reiche Bestand an sehr schönen Jugendstilbauten. Sehenswert ist auch der Rigaer Markt, der sich in den früheren Zeppelinhallen befindet. Am Nachmittag bleibt etwas Freizeit in Riga. Abendessen und Übernachtung in Riga.

7. Tag: Tallinn
Weiterreise nach Norden entlang der Rigaer Bucht nach Estland. Am frühen Nachmittag erreichen Sie Tallinn zur Stadtbesichtigung. Die Altstadt von Tallinn präsentiert sich als einzigartiges Gemisch aus Gotik, Renaissance, Barock und Klassizismus. Das Stadtbild wird beherrscht durch den Domberg mit Schloss und Domkirche. Das Zentrum der Unterstadt bildet der Marktplatz mit dem Rathaus aus dem 15. Jahrhundert. Tallinn gilt als eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtanlagen Europas. Den schönsten Blick über Tallinn und den nahe gelegenen Hafen hat man vom Turm der Olaikirche, dessen Besteigung (ca. 350 Stufen) Sie nicht versäumen sollten. Abendessen und Übernachtung in Tallinn.

8. Tag: Lahemaa Nationalpark & St. Petersburg
Am Vormittag erreichen Sie östlich von Tallinn den Lahemaa Nationalpark an der estnischen Nordküste und besuchen das Gut Palmse. Einst bewirtschaftet von der deutschbaltischen Familie von Pahlen und damit ein typisches Beispiel Jahrhunderte langer friedlicher Gemeinschaft von Deutschen und Balten auf der Ostseite des baltischen Meeres, wurde die Gutsanlage nach der Erreichung der Unabhängigkeit Estlands nach 1991 liebevoll restauriert und erstrahlt heute in neuem Glanz. Anschließend passieren Sie bei Narva die Grenze nach Russland. Beeindruckend sind die beiden Burgen am Grenzfluss: die Hermannsfeste in Estland und die Burg in Iwangorod auf der russischen Seite. Gegen Abend erreichen Sie St. Petersburg zur Übernachtung.

9. Tag: St. Petersburg mit Ermitage
St. Petersburg ist eine atemberaubende Stadt, die sicher zu den schönsten in Europa zählt. Sie wird von mehreren Armen des Newa-Flusses und zahlreichen Kanälen durchzogen und deshalb auch als „Venedig des Nordens“ bezeichnet. Bei der Stadtrundfahrt sehen Sie u.a. den Schlossplatz, den Winterpalast, die Alexandersäule, das Standbild Peters des Großen und den Newski-Prospekt. Die imposante Isaak-Kathedrale ist eines der schönsten Baudenkmäler, sie bietet 10.000 Menschen Platz und ist die größte Kirche der Stadt (Aussenbesichtigung!). Der eigentliche Gründungsort der Stadt jedoch war die Peter-und-Paul-Festung. Hier besichtigen Sie auch die Kathedrale, in der die russischen Zaren des 18. und 19. Jahrhunderts, unter ihnen Peter der Große, beigesetzt sind. Am Nachmittag besuchen Sie die weltberühmte Eremitage, die einstige Kunstsammlung des russischen Zarenhauses, heute eines der größten Kunstmuseen der Welt. Abendessen und Übernachtung in St. Petersburg.

10. Tag: Zarenresidenz Peterhof
Heute unternehmen Sie einen Ausflug zu einer der schönsten Zarenresidenzen – nach Peterhof. Die Fahrt geht per Schiff die Neva herab Richtung Ostsee. Hier ließ sich Peter der Große eine einzigartige Sommerresidenz errichten. Im Schlosspark erleben sie die mit 64 Fontänen größte Springbrunnenanlage der Welt. Zurück in die Stadt geht es wieder per Schiff. Abendessen und Übernachtung in St. Petersburg.

11.Tag: Finnland & Einschiffung
Das Frühstück gibt es heute zum Mitnehmen, Sie verlassen Ihr Hotel bereits gegen 06.00 Uhr. Bei Vyborg verabschiedet sich Ihre Reiseleitung und Sie passieren die russisch-finnische Grenze. Am frühen Nachmittag erreichen Sie den Hafen Helsinki – Vuosaari, wo Sie auf eines der Fährschiffe der Finnlines einschiffen. Gegen 17.00 Uhr legt das Schiff ab in Richtung Travemünde. Sie genießen an Bord das üppige Diner-Buffet. Übernachtung an Bord.

12. Tag: Auf See und Heimreise
Heute gehen Sie es erholsam an, im Restaurant ist das Brunchbuffet für Sie angerichtet. Genießen Sie zum Abschluss Ihrer Reise die maritime Atmosphäre an Bord und lassen Sie sich den frischen Ostseewind um die Nase wehen, bevor das Schiff gegen 21.30 Uhr in Travemünde festmacht. Anschließend Heimreise zu den einzelnen Abfahrtorten.

Leistungen

  • Fahrt im modernen Fernreisebus mit WC, Klimaanlage und Kaffeeküche
  • 1 Ü/Halbpension in Danzig, Hotel „Mercure Old Town“
  • Stadtführung in Danzig und Fahrt auf dem Oberländischen Kanal
  • 2 Ü/Halbpension in Königsberg, Hotel „Usadba“
  • Stadtführung in Königsberg mit Orgelkonzert im Dom und Bootsfahrt auf dem Pregel
  • Ausflug Kurische Nehrung mit Besuch der Feldstation „Fringilla“ der Vogelwarte Rossitten
  • Ortsführung in Nidden und Schiffsfahrt auf dem Kurischen Haff
  • 1 Ü/Halbpension in Nidden, Hotel „Nidos Banga“
  • Altstadtführung Klaipeda, Berg der Kreuze und Schloss Rundale
  • 2 Ü/Halbpension in Riga, Hotel „Tallink“
  • Stadtführung in Riga
  • 1 Ü/Halbpension in Tallinn, Hotel „Tallink City“
  • Besuch Lahemaa Nationalpark mit Gut Palmse
  • 3 Ü/Halbpension in St. Petersburg, Hotel „Holiday Inn Moskovskye Vorota“
  • Stadtführung in St. Petersburg mit Peter-Pauls-Festung und Ermitage
  • Ausflug zur Zarenresidenz „Peterhof“
  • Sachkundige deutsch sprechende Reiseleitung während der Reise ab Danzig bis Abreise St. Petersburg
  • Fährüberfahrt Helsinki – Travemünde, Unterkunft in Doppelkabinen innen, Außen- und Einzelkabinen gegen Aufpreis
  • Verpflegung an Bord: 1 x Dinerbuffet Superior inkl. Tischgetränken, 1 x Brunchbuffet, 1 x Dinerbuffet

Preise

Preis pro Person EUR 1.559,-
Einzelzimmerzuschlag EUR 440,-
Zuschlag Doppelkabine außen p.P. EUR 40,-
Zuschlag Einzelkabine innen p.P. EUR 135,-
Zuschlag Einzelkabine außen: EUR 175,-
Visagebühr: EUR 85,-

Wichtige Hinweise

Bis 3 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 35 Personen